Service für die Landwirte

wetterabhängiges Zeitfenster für die Mahd

Es ist Frühling und der erste Schnitt muß für die Silage oder Heu gemäht werden. Das ist meist im April / Mai des Jahren, die Zeit, in der die 1 bis 2 Wochen alten Rehkitze im Gras liegen (angeborener Drückinstinkt). Schnell können Tiere im hohen Gras übersehen werden, obwohl der Landwirt vorab durch die Weide gelaufen ist und vielleicht nur 10 % der Weidefläche sichern konnte. Die Drohne deckt durch einen autonomen Flug 98 % der Weide ab. Die Wahrscheinlichkeit, Tiere per Copter durch Ihre Wärmesignatur zu finden, ist somit sehr viel höher. Aus einer Höhe von z. B. 40 m entdecken wir mit unserer Technik Rehkitze und Wildtiere (auch Vögel, Hasen) ab 15 cm Größe.

Vermeidung von rechtlichen Konsequenzen

Sie stehen als Landwirt oft unter Zeitdruck. Das Lohnunternehmen hat sich an gekündigt, es muß schnell gemäht werden, damit die Ernte noch vorm nächsten Regen eingefahren werden kann.
Mit Hilfe der professionellen Rehkitzsuche per Drohne, Wärmebildkamera und den ehrenamtlichen Helfern früh morgens zwischen 5 Uhr und 8 Uhr können Sie im Anschluß gleich losmähen und vermeiden dadurch rechtliche Konsequenzen (Geldstrafen), die durch das Töten oder Verletzen von Rehkitzen auf Sie zukommen könnten.

Leistungen für den Landwirten - Rehkitzrettung

  • wir planen die Flächen, die mit der Drohne abgeflogen werden sollen, vorab
  • es erfolgt vor Beginn der Rettungsaktion eine Einweisung des Teams zur Rehkitzsicherung
  • das Rettungsteam wird mit Funkgeräten und Sicherheitswesten ausgestattet
  • die Wiesenflächen werden per Drohne mit Wärmebildkamera abgeflogen
  • der Pilot/Co-Pilot gibt Anweisungen an die Helfer zum Fundort des Rehkitzes
  • die Rehkitze werden gesichert und in geruchsneutrale Rehkitzboxen gesetzt
  • im Anschluss nach der Suche kann der Mäher die abgesuchte Wiese mähen
  • Rehkitze werden wieder ausgesetzt, sobald alle angrenzenden Flächen gemäht wurden
  • dem Landwirten wird ein Zertifikat zur Rechtssicherheit ausgestellt

Ihre Vorteile als Landwirt

  • keine Verunreinigung Ihrer Ernte (Botulismus)
  • der organisatorische Aufwand ist für Sie gering
  • Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt
  • Sie erhalten als Nachweis für Ihre Sorgfaltspflicht
    eine Bescheinigung über die erfolgreiche Suche
    nach Rehkitzen vor der Mahd

Ziele der Rehkitzretter

Durch das Engagement und die Zusammenarbeit von Drohnenpiloten, Landwirten, Jäger und Helfern wird der Tierschutz immer mehr unterstützt. Die Tiere können durch die Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer vor dem Mähtod gerettet werden.

Kosten für unsere Leistung

Der Einsatz des Drohnenpiloten und des technischen Equipments für die Rehkitzrettung ist mit Kosten verbunden. Da wir kein Verein sind und somit keine Spenden erhalten, berechnen wir dem Auftraggeber für jeden Hektar, der mit der Drohne abgesucht wird, einen Kostenbeitrag in Höhe von 10,- € zzgl. 19 % MwSt. Fahrtkosten: innerhalb von Bremen keine Fahrtkosten, außerhalb von Bremen 0,35 € zzgl. 19 % MwSt. / je km.

Folge einem manuell hinzugefügten Link

Filmdoku: Naturschutzgebiet Borgfelder Wümmewiesen

In dieser Dokumentation seht Ihr den Ablauf einer Rehkitzrettung im Naturschutzgebiet Borgfelder Wümmewiesen in Bremen mit einem Rettungsteam aus ehrenamtlichen Helfern, der Hexacopter Drohne Yuneec H520 und der Wärmebildkamera Yuneec E10T. Produziert wurde der Film von der Firma Web-a-Head Filmproduktion aus Bremen.

Das Rettungsteam präsentiert u. a. den Umgang mit den Funkgeräten und die Flugplanung am Tag des Rettungseinsatzes.

Die sehr schönen Landschaftsaufnahmen vermitteln das Gefühl, selbst als ehrenamtliche/r Helfer/in bei der Suche dabei zu sein. Die Wärmebildkamera entdecke u. a. die Wärmesignatur von Rehen, Nutrias und Fasane.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/q6ulOez6xnM

Rehkitzrettung am frühen Morgen

Wir retten am frühen morgen Rehkitze und andere Wildtiere mit Drohne und Wärmebildkamera vor dem Mähtod in Bremen und Niedersachsen.

Ein wunderschöner Blick

Dieses Rehkitz wurde vor dem Mähtod gerettet.

Sei doch auch in der nächsten Saison April/Mai/Juni wieder als ehrenamtlicher Helfer dabei.